Indische Inspirationen

Die Wasserwege der Kerala Backwaters mit den tiefen Grün und Blautönen und den Ufern mit Kokospalmen bedeuten das tropische Indien.

Jaisalmer, die Wüstenstadt mit ihrer hongifarbenen Festung, prachtvollen Havelis und Jaintempeln verkörpert die Rajputen.

Das Taj Mahal ist das bekannteste indische Bauwerk. Es verzaubert mit herrlichen Ornamenten und weissen Marmor in einer wunderschönen Parkanlage.

In Jaipur befindet sich der Palast der Winde, der den pompösen Lebensstil des Maharadschas zeigt. Das fünfstöckige, nur 5-8 Meter tiefe Gebäude ist verziert mit Jaroka Balkonen.

Hampi, die alte Hauptstadt der Vijayanagar Herrscher ist eingebettet in einer herrlichen Berglandschaft im Herzen Indiens. Der Vittala Tempel ist Unesco Weltkulturerbe

Mit dem Toytrain erreicht man Darjeeling, eine beliebte Sommerfrische mit Blick auf den Himalaya und Anbauort der besten Tees.

Die Seestadt Udaipur ist einer der romantischsten Orte in Radschastan, auf den Inseln im Pichola See liessen die Herrscher Gärten und Pavillons errichten.

Der kleine Bundesstaat Goa blickt auf portugiesische Traditionen zurück, die hier einen wichtigen Flottenstützpunkt hatten. Goa ist bekannt für seinen 100 km langen Strand und den vielen Bademöglichkeiten.

Im Corbett Nationalpark leben in den weiten Wäldern und Auen 150 Tiger und eine Vielzahl von anderen Tieren, insbesondere Vögel aber auch Krokodile oder der Mahseer Fisch.

Der Ganges ist der heilige Fluss der Inder. Das Bad soll von Sünden reinigen und viele Hindus lassen ihr Asche im Fluss verstreuen.